Sonntag, 8. April 2012

Standarte für den Pionierbund Krems-Mautern

Einstimmiger Beschluss des Vorstandes

Die Idee zur Anschaffung einer Standarte für den Pionierbund Krems-Mautern steht schon seit der Wiedergründung 1957 im Raum.

Bei der heurigen Generalversammlung hat uns Herr Anton Hilmbauer eine Spende von 100,00 Euro für die Beschaffung übergeben. Wir haben nunmehr einen Entwurf erstellen lassen. In der Vorstandsitzung am 10. November 2011 wurde sowohl der Entwurf als auch der grundsätzliche Ankauf beschlossen. Ziel ist, dass die Standarte zur internationalen Kranzniederlegung durch die UEWHG beim Sappeur- und Pionierdenkmal am 8. Juli 2012 vorgestellt werden soll.

Die Standarte zeigt auf einer Seite das Wappen des Pionierbundes mit Beschriftung und das Gründungsjahr und ist in stahlgrün und weiß gehalten, auf der zweiten Seite, in den Farben der Fernmelde- und ABC-Abwehrtruppe, die Wappen der Garnisonsstädte Krems/Donau und Mautern/Donau und die ehemalige Bezeichnung des Bundes.

Die Finanzierung soll auschließlich durch Spenden erfolgen.

Unser Spendenkonto:

0400 - 421 228, Kremser Bank, BLZ 20228

Herzlichen Dank für ihre Unterstützung unseres Vorhabens.

Alle Spenden werden namentlich in einem Spendenbuch verzeichnet und im Pionierkurier „ER-HEBT" veröffentlicht.

Sonntag, 8. April 2012

Ehrenobmann des Pionierbundes baut Krippen

Vzlt Karl baut Krippen statt Brücken

Besuchen sie seine Adventausstellungen

Sonntag, 8. April 2012

Oberstleutnant Günther Gann neuer Kommandant des Pionierbataillons 2

Verteidigungsminister Norbert Darabos hat am Donnerstag dem 24.11.2011 die Kommandantenfunktion beim Pionierbataillon 2 in Wals (Salzburg) neu besetzt. Darabos folgte der Empfehlung einer unabhängigen Bewertungskommission und bestellte Oberstleutnant Günther Gann zum neuen Kommandanten. "Oberstleutnant Gann verfügt über hohe fachliche Qualitäten und kann auch auf Auslandserfahrung am Pioniersektor verweisen", so der Minister.

Oberstleutnant Günther Gann

Günther Gann wurde am 5. Juli 1966 in Jeging (Bezirk Braunau, Oberösterreich) geboren. Nach Absolvierung der Militärakademie kam er 1994 als Pionieroffizier zum Pionierbataillon 2 und ist seitdem im Pionierwesen tätig. Er durchlief vorerst die Funktionen Kommandant Pionierzug, stellvertretender Kommandant Pionierkompanie und Ausbildungsoffizier und Kommandant der Pionierkompanie, ehe er im Juli 2001 ins Bataillonskommando versetzt wurde.

Im März 2009 wurde Oberstleutnant Gann ins Militärkommando Salzburg versetzt und übt seither die Funktion als Referent Pionierwesen und Militärgeographie aus. Oberstleutnant Gann absolvierte einen Auslandseinsatz als Pionieroffizier in Bosnien und Herzegowina. Er nahm an mehreren Übungen und Fachkursen im Ausland teil.

Sonntag, 8. April 2012

ÖBH Friedensmission Libanon hat begonnen

Zgf Larissa Pollak ist dabei

UNIFIL: Österreichische Soldaten verlegen in den Libanon

Dienstag, dem 22.11.2011verlegte das Hauptkontingent der österreichischen Blauhelme in den Libanon. Das Österreichische Bundesheer beteiligt sich mit einer Transporteinheit an der UNIFIL-Mission.

Zgf Larissa Pollak, Soldatin der PzPiKp/PiB 3 ist in den nächsten Monaten Angehörige diese Kontingents.

An diesem "United Nations Interim Forces in Lebanon"-Einsatz nehmen rund 12.000 Soldaten aus 35 Staaten teil. Ihr Hauptquartier haben die Friedenstruppen in Naquora im Südwesten des Landes.

Sicherheit für die Bevölkerung

Mit rund hundert Fahrzeugen (darunter Geländewagen, Tankfahrzeuge und Sattelschlepper) unterstützen die Bundesheer-Soldaten ihre UNIFIL-Kameraden dabei, durch ihre Präsenz die Lage im Libanon zu beruhigen und die Sicherheit für die Bevölkerung zu gewährleisten. UNIFIL-Soldaten führen dazu Patrouillen durch, betreiben Checkpoints und arbeiten eng mit den libanesischen Sicherheitskräften zusammen.

Der Beitrag des Bundesheeres besteht aus ca. 160 Soldaten, darunter Logistiker, Kraftfahrer, Mechaniker und Sanitäter. Ihre Aufgaben sind der Transport von Personal und Ausrüstung, das Bergen und Reparieren beschädigter UNIFIL-Fahrzeuge sowie die Versorgung der UN-Truppe mit Treibstoff.

UN-Resolutionen

Der Einsatz im Libanon basiert auf den UN-Resolutionen 425 (1978) und 426 (1978) und 1701 (2006). Im Jahr 2006 beschloss der UN-Sicherheitsrat eine Verstärkung der UNIFIL-Truppe von davor 2.000 auf bis zu 15.000 Soldaten inklusive Marine-Verbände.

Ob Friedenssicherung, humanitäre Hilfe oder Katastrophenhilfe: Das Österreichische Bundesheer hilft auch im Ausland wo es kann. Derzeit stehen 1.530 Soldaten Tag für Tag im Dienste des Friedens.

Sonntag, 8. April 2012

Barbaraschießen 2011- das Ergebnis

Am 19.11.2011 ging das schon traditionelle Barbaraschießen des Pionierbundes Krems-Mautern im Schützenhaus des Schützenvereins 1440 Krems über die Bühne. 31 Schützinnen und Schützen traten in den Bewerben "Traditionskarabiner M 95" und "Luftgewehr/Luftpistole"  zur Wertung an.

Die Bewertungen brachten beachtliche Ergebnisse. Sieger in der Wertung "Traditionskarabiner M95" wurde Reinald Kopper mit 46 von 50 möglichen Ringen.

Der Luftbewerb gind an Ing. Dominik Scholz mit 89 von 100 möglichen Ringen.

Der "Super Cup" - Wanderpokal ging mit 131 Ringen ebenfalls an Dominik Scholz.

Ein besonder Dank für die Durchführung der Veranstaltung gilt dem Schützenvertein Krems mit Oberschützenmeister Wilhelm Schneider an der Spitze und dem Traditionschützenkorps Infanterieregiment Freiher von Bolfras Nr. 84 unter dem Kommando von Major i. Tr. Ing. Dominik Scholz und Major i. Tr. Richard Zecher.

Ein Danke auch an das Organisationsteam des Pionierbundes Rainer Vogt, Schurl Köllnböck und Anton Steiner hinter der Kamera.

In Vertretung des Vizebürgermeisters Dr. Reinhard Resch überreichte GR Ing. Josef Mayer die Preise.

Sonntag, 8. April 2012

Weitere Veranstaltungen des Pionierbundes im Herbst

Einladung zum runterladen

Für die Veranstaltungen

Herbstwanderung

Kranzniederlegungen

Barbaraschießen 2011 und

Barbarafeier 2011

sind die Einladungen online

Sonntag, 8. April 2012

Die nächsten Veranstaltungen des Pionierbundes und der NÖ MHG

Die Einladungen zum downloaden
Sonntag, 8. April 2012

GV der VÖPi

Oberst Jordan einstimmig wiedergewählt

Am 15. September 2011 hielt die Vereinigung Österreichischer Pioniere (VÖPi) ihre turnusmäßige Generalversammlung in der Magdeburgkaserne in Klosterbeuburg ab.

Nach den Berichten der Funktionäre wurde das Präsidium neu gewählt.

Einstimmig viel die Wahl zum Präsidenten wieder auf Oberst iR. Eduard Jordan.

Die Funktionen der Vizepräsidenten nehmen so wie bisher Regierungsrat Hauptmann a. D Peter Juster und Obstlt DI Roland Bauer ein.

Neu wurde zum Schriftführer Oberleutnant Franz Plank gewählt.

Die Funktion des Kassier übernimmt vorübergehend der Präsident.

Die Öffentlichkeitsarbeit liegt ab nun in den Händen von Oberst Gerhard BRUNO.

Auch Vzlt Carl Kohoutek und Vzlt Adi Krenn gehören wieder dem Präsidium an.

Sonntag, 8. April 2012

Ergebnisse der 4. Pionierboot-Regatta

Donau Officer - Polizei Mautern siegte

Bei wunderschönem Spätsommerwetter ging am 10. September 2011 die 4. Pionierboot- Ragatta im Kremser Behördenhafen über die Bühne. 25 Bootsbesatzungen ritterten sich um die Preise. Sieger 2011 wurde das Boot "Donau Officer" der Polizeiinspektion Mautern. Der 2. Platz in der Gesamtwertung ging zum 2. Mal an das Boot "snu mücke" der sportlich interessierten Zeitgenossen aus Rohrendorf. Dritter wurde das Boot "U30" der Panzerpionierkompanie/PiB 3 aus Mautern.

Der 1. Platz in der Wertungsklasse Feuerwehr ging an das Boot "Kerkermeister" der BtF Justizanstalt Stein.

In der Damenwertung belegte die Bisamberger Dorfjugend den 1. Platz.

Die älteste Mannschaft mit 492 Jahren stellte der HSV Krems-Mautern.

LAbg Josef Edlinger überreichte mit Oberst Koller, Kdt des PiB 3, und Bürgermeister Sonnauer aus Mautern die Preise.

 

Die Siegerlisten zum downloaden im Anhang.

Sonntag, 8. April 2012

2. Schwimmwagentreffen 2011 Anmeldung

Ausschreibung und Anmeldung zum runterladen

Anmeldungen bitte so rasch wie möglich einsenden